Polizeibericht für Dienstag, den 08.06.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Am Montagabend kontrollierten die Streifenbeamten drei Personen, die sich im Bereich Eisfelder Straße / Friedrichstraße aufhielten. Auf Nachfrage, ob sie Drogen oder gefährliche Gegenstände mit sich führen, händigte ein 19-Jähriger ein Einhandmesser aus, welches sich zugriffsbereit in seiner Bauchtasche befand. Die 35-jährige Mutter des Heranwachsenden übergab ein Tütchen mit Crystal, das in einem Taschentuch eingepackt war. Die Sicherstellung erfolgte vor Ort durch die Polizisten und beide müssen jeweils mit einer Anzeige rechnen.

 

Coburg - Ein Quad, an dem der Fahrzeughalter eine Vielzahl unzulässiger Veränderungen durchführte, stellten Coburger Polizisten am Freitagabend im Coburger Stadtgebiet sicher. Das extrem laute Fahrgeräusch des Geländefahrzeugs erweckte vor der Kontrolle die Aufmerksamkeit der Beamten. Das Quad eines 28-Jährigen aus dem Landkreis Coburg zog im Vorfeld der Kontrolle nicht nur die Aufmerksamkeit der Coburger Tuningszene, sondern auch die der Coburger Polizisten auf sich. Bei der Überprüfung des Gefährts erkannten die Beamten, dass das Fahrzeug derart tief gelegt war, so dass das Quad nahezu keinen Federweg mehr hatte. Aufgrund des extrem lauten Geräusches des Auspuffs war den Beamten sofort klar, dass auch an der Auspuffanlage des Fahrzeuges manipuliert wurde. Bei einer Lautstärkemessung mit einem Schallpegelmessgerät waren die Auspuffgeräusche derart laut, dass das polizeiliche Messgerät sogar an seine Grenzen stieß. Die Beamten stellten das modifizierte Gefährt, das als land- und forstwirtschaftliche Zugmaschine zugelassen und sogar mit einer Anhängerkupplung versehen ist, sicher und führten das Fahrzeug bei einem Kraftfahrzeug-Sachverständigen vor. Da das Abgas- und Geräuschverhalten des Fahrzeuges negativ verändert war, sowie unerlaubte Fahrwerksmodifikationen vorgenommen wurden, erlosch die Betriebserlaubnis des Quads. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Halter wegen Verstößen nach der Fahrzeugzulassungsverordnung. Auf den Mann kommt eine Bußgeldanzeige von mehreren hundert Euro zu und er wird das Fahrzeug wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen müssen.

Die Coburger Polizei führt aktuell verstärkt Kontrollen im Bereich der sogenannten Tuningszene durch. Dabei geraten nicht nur getunte Autos sondern auch Motorräder, Quads, E-Bikes und sogar Elektroroller ins Visier der Beamten. Gerade den Parkplatz des Schnellrestaurants in der Neustadter Straße haben die Coburger Polizisten dabei besonders im Blick. Dieser ist nämlich einer der bekanntesten Treffpunkte der Coburger Tuningszene.

 

Niederfüllbach - Zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten Radfahrer wurden Polizei und Rettungsdienst in der Nacht zum Dienstag auf dem Radweg parallel zur Carl-Brandt-Straße gerufen. Ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Coburg stürzte um 1:50 Uhr auf dem Radweg von seinem Fahrrad und blieb zunächst regungslos auf dem Boden liegen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann bereits wieder ansprechbar. Aufgrund seiner schwammigen Aussprache und den unkoordinierten Bewegungen gingen die Beamten davon aus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Alkomat zeigte einen Wert von 2,2 Promille. Die Beamten ordneten bei dem Radfahrer eine Blutentnahme an. Der Rettungsdienst brachte den Mann in die Notaufnahme des Coburger Klinikums. Die Beamten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf und ermitteln gegen den 55-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Kronach

Schneckenlohe - Zwei leichtverletzte Personen und rund 24000,- Euro Gesamtschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagnachmittag auf der St 2208 bei Beikheim. Etwa gegen 16:15 Uhr wollte der Fahrer eines Pkw Lexus von Beikheim kommend in Richtung Mitwitz fahren. An der Einmündung in die St 2208 übersah der 54-jährige Fahrer eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte BMW-Fahrerin und fuhr dieser in die Fahrzeugfront. Durch den Zusammenstoß wurden die Airbags beider Fahrzeuge ausgelöst. Sowohl der Lexus-Fahrer als auch die 19-jährige BMW-Fahrerin kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Kronach. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Stockheim - Am Montagnachmittag zwischen 15:15 und 15:45 Uhr kam es in der Schulstraße zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Laut Angaben der Anzeigeerstatterin war ein unbekanntes Fahrzeug gegen ihren Gartenzaun gefahren und hatte hierbei eine der Granitabdeckplatten, sowie die Abdeckung eines Gartenpfostens, beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Am Gartenzaun entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.

Marktrodach - Am Montagnachmittag kam es im Ortsteil Zeyern zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 85-jähriger Kia-Fahrer hatte im Bereich des Spielplatzes mit seinem Fahrzeug gewendet. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 4-jährigen Jungen, der mit seiner Mutter neben dem Pkw stand. Der Bub wurde leicht verletzt und in die Kinderklinik nach Coburg verbracht.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Ein 28-Jähriger befuhr am Montag gegen 16:30 Uhr mit einem Firmenfahrzeug die Grünewaldstraße, als dieser einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Der Fahrer konnte hierbei keinen Führerschein vorzeigen, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Erst vor kurzer Zeit wurde er bereits wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und der Mercedes Sprinter verkehrssicher abgestellt. Der 28-jährige Fahrer muss sich nun erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Auf den Halter des Sprinters kommt ebenfalls eine Anzeige wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

 

Oberwallenstadt - Am Donnerstag hielten sich ein 25-Jähriger und dessen Bekannter am Badesee in Oberwallenstadt auf. Im Zeitraum von 15 Uhr bis 16 Uhr entwendete hierbei ein bislang noch unbekannter Täter das Handy des jungen Mannes. Bei dem gestohlenen Smartphone handelt sich um ein IPhone 11 Pro in der Farbe „midnight green“, im Wert von ca. 1400 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.


Landkreis Hildburghausen

Themar - Ein Unbekannter beschädigte in der Zeit von Samstag- bis Sonntagabend ein Fenster an einem Geräteschuppen des Jugendclubs in der Tachbacher Straße in Themar. Außerdem machte er sich an der Türklinke und an der Regenrinne zu schaffen. Wie hoch der Schaden ist, muss noch ermittelt werden. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Bischofrod - Dienstagmorgen befuhr ein 38-jähriger Mann die Landstraße von Bischofrod nach Keulrod. Ersten Erkenntnissen nach fuhr er mit nicht angepasster Geschwindigkeit und flog aus einer Kurve. Der Transporter überschlug sich und blieb schließlich auf der Seite liegen. Glücklicherweise erlitt der Fahrer nur leichte Verletzungen. Um sein Fahrzeug kümmerte sich der Abschleppdienst.

 

Hellingen - Ein 28-jähriger LKW-Fahrer befuhr Montagabend die Landstraße von Hellingen nach Heldburg. In einer Linkskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und sorgte dafür, dass eine 30-jährige Seat-Fahrerin in den flachen Straßengraben ausweichen musste. Der Lastwagenfahrer versuchte, mit einer ruckartigen Lenkbewegung sein Fahrzeug zurück auf seine Spur zu bekommen, wodurch jedoch der Anhänger ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Etwa 15 Meter Leitplanke wurden dabei beschädigt, aber Personen glücklicherweise nicht verletzt. Ein Gesamtschaden von 8.000 Euro entstand.

 

Hildburghausen - Eine 54-jährige Opel-Fahrerin befuhr Montagmorgen die Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen und wollte nach links in die Coburger Straße abbiegen. Dabei übersah sie den Ford eines 66-Jährigen, der auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Beide Autos stießen zusammen. Es blieb bei Blechschäden.


Landkreis Sonneberg

Lauscha - Am Montag gegen 22:00 Uhr beabsichtigten Polizisten der Inspektion Sonneberg einen Fahrrad-Fahrer in der Straße "Obermühle" in Lauscha zu kontrollieren. Dieser nahm jedoch Reißaus. Kurze Zeit später fanden die Beamten das Fahrrad sowie den Rucksack mit Betäubungsmitteln und stellten diese sicher. Der Ausreißer konnte unmittelbar danach ebenfalls aufgegriffen werden. Der 30-Jährige erhielt eine Anzeige.

 

Steinach - Vermutlich in der Nacht zum Dienstag beschädigten Unbekannte das Dachfenster sowie eine Balkontür eines Hotels in der Straße "Schöne Aussicht" in Steinach, um sich so Zutritt zu verschaffen. Die Täter durchwühlten den Tresen im Speiseraum sowie die Rezeption und ließen Gegenstände im Wert von rund 50 Euro mitgehen. Die Höhe des Sachschadens wurde auf insgesamt etwa 8.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.