Polizeibericht für Donnerstag, den 14.10.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Am Mittwochmorgen stellte die Fahrerin eines schwarzen Seat fest, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Aus- und Einsteigen, beide Beifahrertüren Ihres Cupra beschädigte. Das Auto war am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz in der Lossaustraße in Coburg geparkt. Anschließend stellte sie ihren Pkw in Rödental, in der Rathausstraße, auf einem Parkplatz ab. Der Verdacht liegt nahe, dass sich die Unfallflucht auf einem der beiden Parkplätze ereignete. Der hierdurch verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Grub am Forst - Bislang Unbekannte setzten am Mittwochabend einen Kühlschrank in einer Scheune in Brand. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und vermutet eine vorsätzliche Brandlegung. Gegen 21 Uhr bemerkten Zeugen eine starke Rauchentwicklung aus einem Schuppen unweit der Ebersdorfer Straße und setzten den Notruf ab. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren hatten die Flammen schnell unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen auf den Schuppen. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Kriminalbeamte kamen an den Brandort und übernahmen die weiteren Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen transportierten die Zündler zunächst den würfelförmigen Kühlschrank zur Hütte, stellten ihn darin ab und entfachten das Feuer. Zeugen bemerkten am Brandort eine männliche Person, die einen Kanister in der Hand trug. Diese wird wie folgt beschrieben:

• jugendliche Erscheinung
• zirka 170 Zentimeter groß
• schlanke, eher schmale Figur
• dunkel bekleidet

Die Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

• Wer hat am Mittwochabend im Bereich der Ebersdorfer Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?
• Wem ist die beschriebene Person in den Abendstunden im Umfeld der Scheune aufgefallen?
• Wer hat den Transport des würfelförmigen Kühlschranks beobachtet?

Die Kriminalbeamten nehmen Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg - Eine Flasche Schnaps versuchte am Mittwochmittag eine 38-jährige Ladendiebin unbemerkt aus einer Tankstelle in der Callenberger Straße zu schmuggeln. Der Diebstahlsversuch missglückte allerdings und die Frau flüchtete. Am Mittwoch um 11:45 Uhr versuchte die sturzbetrunkene Tschechin eine Flasche Wodka im Wert von 18,99 Euro aus dem Verkaufsbereich der Tankstelle zu entwenden. Das Personal bemerkte allerdings den Diebstahl und stoppte zunächst die Ladendiebin. Während die Tankstellenmitarbeiterin die Polizei verständigte, flüchtete die Frau allerdings. Im Zuge einer Fahndung griffen die Beamten die Frau im Coburger Stadtgebiet auf. Bei der deutlich alkoholisierten Diebin führten die Beamten einen Alkotest durch. Dieser ergab einen Wert von 3,62 Promille an. Die Frau wurde daraufhin in Schutzgewahrsam genommen. Die Beamten ermitteln gegen die 38-Jährige wegen Ladendiebstahls.

 

Bad Rodach - Unter dem Einfluss von Alkohol und ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, war ein 39-Jähriger am Mittwochabend mit seinem VW im Bad Rodacher Stadtgebiet unterwegs. Coburger Polizisten kontrollierten den Mann aus dem Landkreis Hildburghausen um 19.30 Uhr in der Neugasse. Aufgrund der Alkoholfahne des Mannes führten die Beamten einen Alkotest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,94 Promille. Während der weiteren Ermittlungen vor Ort stellte sich zudem heraus, dass der 39-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für das Auto war. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt gegen den Mann aus dem Landkreis Hildburghausen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz, da er unter Alkoholeinfluss im Bad Rodacher Stadtgebiet fuhr.

 

Forsthub - Eine Vielzahl von Nutztieren entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch von einem umzäunten Grundstück unweit der Bundesstraße B303 nahe dem Grub am Forster Gemeindeteil Forsthub. Die Diebe durchtrennten an der Tatörtlichkeit zunächst einen Zaun und verschafften sich dadurch Zutritt zu dem Gelände. Neben mehr als 100 Forellen, nahmen die Langfinger 14 Gänse, 3 Enten, 2 Hühner sowie einen Hahn mit. Den Beuteschaden schätzt der Besitzer auf 4500 Euro. Zum Abfischen des Teiches und dem Diebstahl der Tiere mussten die Diebe längere Zeit auf dem Grundstück an der Bundesstraße verbracht haben. Wer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der B303 auf Höhe der Zeickhorner Kreuzung verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden. Die Beamten ermitteln wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Mittwochabend kam es in einem Kronacher Drogeriemarkt zu einem Ladendiebstahl. Eine junge Dame hatte eine Packung künstliche Wimpern in ihre Pullovertasche gesteckt und beim Passieren des Kassenbereichs die Warensicherungsanlage ausgelöst. Die 13-Jährige wurde ins Büro des Marktes gebeten. Dort händigte sie das Diebesgut im Wert von 8,95 Euro aus.

 

Wallenfels - Am Mittwochvormittag führten Beamte der Polizei Kronach auf der B173 Geschwindigkeits- und Schwerlastkontrollen durch. Hierbei musste u. a. ein Lkw-Fahrer beanstandet werden, da er die zulässige Höchstgeschwindigkeit vom 60 km/h um 22 Stundenkilometer überschritten hatte. Der aus dem osteuropäischen Raum stammende Fahrer konnte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Dienstagmittag gegen 13.00 Uhr befand sich eine 82-Jährige beim Einkaufen im NKD in der Bamberger Straße und verstaute ihren Einkauf im Auto. Anschließend fuhr sie in die Viktor-von-Scheffel-Straße und kaufte Lebensmittel in einem Supermarkt ein. Beim Bezahlen musste sie feststellen, dass ihre Geldbörse fehlte. Vermutlich hatte sie diese zuvor beim Verstauen der zuerst gekauften Waren verloren. Nachdem die Rentnerin bemerkte, dass ihre Geldbörse fehlt, ließ sie umgehend ihre EC-Karte sperren. Am Folgetag stellte sie fest, dass bereits ein geringer Betrag von ihrem Konto abgebucht wurden. Weiterhin steht eine vordisponierte Zahlung aus. Die Polizeiinspektion Lichtenfels bittet etwaige Zeugen des Verlusts oder möglicherweise sogar eines Diebstahls aus dem Fahrzeug, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Ebensfeld/Kutzenberg - Im Verlauf der letzten Woche wurden mehrere Tore eines ehemaligen Gutshofes aufgebrochen. Entwendet wurde dabei nichts. Es entstand ein geringer Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Weismain - Rund 150 Euro Sachschaden entstanden bei einem „Spiegelklatscher“, der sich am Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr, auf der Kreisstraße LIF 24, zwischen Weismain und Neudorf, kurz nach der Einmündung Krassach, ereignete. Hier befuhr eine 23-Jährige mit ihrem grauen VW Passat die Kreisstraße, als ihr ein unbekanntes Fahrzeug zu weit auf ihrer Seite entgegen kam. Die junge Frau wendete ihren Pkw an der nächsten Möglichkeit und fuhr zurück zur Unfallstelle. Hier war allerdings vom Verursacher, einem dunklen Pkw , nichts mehr zu sehen. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels oder der Polizeiwache Altenkunstadt, 09572/386720, in Verbindung zu setzen.

 

Schney - Bereits in der Zeit von Sonntag, 26.09.2021, 18.00 Uhr bis Dienstag, 28.09.2021, 08.30 Uhr entwendete ein unbekannter Täter ein weißes Pedelec der Marke Centurion, Typ E-FIRE Sport 410 DX, im Wert von rund 2.800 Euro. Das Rad stand zu dieser Zeit versperrt neben dem Fußweg, vor der Eingangstür eines Anwesens im Bahnhofsweg. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Altenkunstadt - Am Mittwoch, zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich mit einem land- oder forstwirtschaftlichen Gespann oder Lkw, die Thuja-Hecke eines Anwesens in der Bürgermeister-Böhmer-Straße. Hier wurden zwei etwa zwei Meter hohe Bäume komplett entwurzelt, der dadurch entstandene Sachschaden liegt bei ca. 200 Euro. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels oder der Polizeiwache Altenkunstadt, 09572/386720, in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr ließ eine 30-Jährige versehentlich ihr IPhone 12 Pro im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Coburger Straße liegen und begab sich zu einem Nachbarn. Als sie kurze Zeit später wieder zurückkam musste sie feststellen, dass das Mobiltelefon nicht mehr vor Ort war. Ein unbekannter Täter hatte dies in der Zwischenzeit entwendet. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.


Landkreis Hildburghausen

Themar -  Mittwochmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall bei Themar. Die Unfallschilderung vom Ereignistag selbst muss jedoch korrigiert werden. Der 81-jähriger Renault-Fahrer befuhr die Strecke von Henfstädt in Richtung Grub. Er wollte an der Kreuzung zur Tachbacher Straße nach links Richtung Marisfeld abbiegen. Dabei übersah er den Lastwagen eines 52-Jährigen, der von Themar nach Marisfeld unterwegs war und die Vorfahrtsstraße befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen und der Senior wurde in seinem PKW eingeklemmt. Er musste von den Kameraden der Feuerwehr befreit werden und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Strecke war für ca. drei Stunden gesperrt. Beide Fahrzeug wurden abgeschleppt. Zur Rekonstruktion des Verkehrsunfalls kam ein Gutachter zur Unfallstelle.


Landkreis Sonneberg

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.