Polizeibericht für Mittwoch, den 26.05.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - In der Nacht von Montag auf Dienstag kontrollierte die Polizei Neustadt in der Ketschenbacher Straße einen 20-jährigen Autofahrer. Dabei bemerkten sie drogentypische Auffälligkeiten. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Beamten, weshalb sie eine sofortige Fahrtuntersagung aussprachen und den jungen Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus verbrachten. Ihn erwarten nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeige sowie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Coburg - In zwei Baustellencontainer auf einer Großbaustelle in der Milchhofstraße brachen bislang Unbekannte am vergangenen Wochenende ein und entwendeten Baustellentechnik im Wert von mehreren Hundert Euro.

An einem der Container schoben die Einbrecher die Jalousie eines Fensters nach oben und gelangten über ein gekipptes Fenster ins Innere. An einem weiteren Container hebelten die Unbekannten eine Tür auf. Die Einbruchsermittler schätzen den Sachschaden auf 1.500 Euro, den Entwendungsschaden auf 600 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Coburger Polizeiinspektion wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

Coburg - Auffälligkeiten in seinem Verhalten zeigte ein 23-jähriger Coburger bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagnachmittag. Die drogentypischen Auffälligkeiten führten bei dem Coburger letztendlich zu einer Blutentnahme im Coburger Klinikum. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und ermitteln gegen den 23-Jährigen wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz.


Landkreis Kronach

Küps - Gegen eine 24-jährige Frau aus dem Raum Küps laufen aktuell Ermittlungen wegen Betrugs. Die Beschuldigte hatte Ende 2020 bei einem Online-Shop zwei Bilderrahmen im Wert von rund 46,- Euro gekauft und diese trotz mehrfacher Mahnung nicht bezahlt.

 

Stockheim - Dienstagabend gegen 22:25 Uhr wurde ein Seat-Fahrer aus dem Landkreis Kronach in der Ortsdurchfahrt Stockheim von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Bei der Prüfung seiner Fahrtüchtigkeit stellten die Beamten beim 30-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Auf den Seat-Fahrer kommen 500,- Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot zu.

 

Kronach - Ein 46-jähriger  Mercedes-Vito-Fahrer aus dem Raum Kronach wird sich demnächst wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten müssen. Der Beschuldigte war am Dienstagvormittag im Stadtgebiet Kronach  in eine Polizeikontrolle geraten und hatte hierbei zugegeben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den 47-jährigen Halter des Pkw laufen gesonderte Ermittlungen wegen des Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Kronach - Am Dienstagnachmittag gegen 17:45 Uhr kam es im Waldstück zwischen Kronach und Mostrach zu einem Unfall mit einem Mountainbike-Fahrer. Der 13-jährige Geschädigte war im besagten Waldstück mit zwei Freunden unterwegs. Die drei Radfahrer fuhren abseits der ausgewiesenen Strecke und führten Sprünge aus. Der lediglich mit Integralhelm und Handschuhen ausgerüstet Geschädigte versuchte einen sogenannten „Backflip“ zu springen und landete hierbei auf dem Rücken. Nach dem Sturzgeschehen klagte der junge Mann über Wirbelsäulenschmerzen und Atemnot und wurde infolge von Kräften der Bergrettung aus dem Waldstück geborgen und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Bayreuth verbracht. Nach derzeitigen Erkenntnisse hat sich der Geschädigte glücklicherweise nur leichte Verletzungen zugezogen. Das Unfallgeschehen wurde mit der Helmkamera, die der junge Mann bei sich trug, aufgenommen.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Im Laufe des Wochenendes entfernte ein bislang unbekannter Täter das Straßennamensschild „Dr.-Hümmer-Straße“ mitsamt Pfosten aus der Verankerung. Der Schaden liegt im unteren dreistelligen Bereich. Wer kann Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Schildes geben?

 

Kümmel - Einen traurigen Fund machte ein Jagdpächter am Dienstag in seinem Jagdrevier Am Kümmelbach. Dort lag ein totes, aufgebrochenes Reh. Nach derzeitigem Stand ist davon auszugehen, dass das Reh unberechtigt geschossen wurde. Die Einschussstelle hatte der Verantwortliche offenbar entfernt. Ebenso fehlten sämtliche Innereien. Die Polizeistation Bad Staffelstein erbittet Hinweise unter der Tel.Nr: 09573/2223-0.

 

Lahm - Ein 33-Jähriger entdeckte am Dienstag gegen 13 Uhr, einen beschädigten LKW am Parkplatz zum Skilift bei Lahm. Die Polizei und der Halter des LKWs wurden daraufhin umgehend kontaktiert. Am LKW des Herstellers MAN wurden vier Reifen zerstochen und die Windschutzscheibenblende durch Steinwurf beschädigt. Hierbei wurde auch die Windschutzscheibe selbst in Mitleidenschaft gezogen. Die Beschädigungen entstanden im Zeitraum vom 21.04.21 bis 25.05.21. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Etwaige Zeugen dieser Tat werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden. Der 27-jährige Halter des LKWs lobt für Hinweise welche zur Ergreifung des Täters/ der Täterin führen, eine Belohnung von 500 Euro aus.

 

Lichtenfels - Am Dienstagmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels eine Geschwindigkeitsmessung mittels Laser-Handmessgerät im Bereich der Ortsumgehung Kösten durch. Hierbei mussten die Beamten zwei PKW-Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit beanstanden. Unter anderem wurde ein VW mit 66 km/h, statt den erlaubten 50 km/h gemessen. Beide Verkehrsteilnehmer erhielten für den Verstoß eine Verwarnung durch die Polizeibeamten.


Landkreis Hildburghausen

Römhild - Der Hausmeister der Herzog-Bernhard-Schule in Römhild bemerkte am Dienstag mehrere Steine, die auf dem Gehweg lagen. Es handelte sich dabei um Steine, die aus der daneben befindlichen Mauer von unbekannten Tätern gelöst worden waren. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer  03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Masserberg - Bislang unbekannte Täter bohrten in der Zeit von Montag, 16:00 Uhr, bis Dienstag, 10:30 Uhr, zwei Parkscheinautomaten in der Rennsteigstraße in Masserberg auf und entwendeten Bargeld. Der Gesamtschaden wird inklusive Sachschäden auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Hildburghausen - Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Sonntag, 12:00 Uhr, bis Dienstag, 7:00 Uhr, Zugang zu einer umzäunten Baustelle in der Waldstraße in Hildburghausen, brachen in einen Baustellencontainer ein und entwendeten daraus mehrere Baumaschinen und zwei Starkstromkabel. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Personen, die zu diesem Einbruch sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.