Polizeibericht für Montag, den 03.05.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Bad Rodach - Vergeblich versuchte am Sonntagabend, ein 36-Jähriger mit seinem VW in Bad Rodach vor der Polizei zu flüchten. Der Mann war deutlich alkoholisiert. Beamte der Coburger Polizeiinspektion wollten am Sonntag um 20:45 Uhr den VW-Fahrer im Wiesenweg einer Verkehrskontrolle unterziehen. Als der Mann die Streife erkannte, beschleunigte er sein Fahrzeug und versuche vor den Beamten zu flüchten. Die Flucht misslang und die Beamten stoppten das Fahrzeug des Mannes nur wenige hundert Meter weiter. Grund für die Flucht war der Alkoholkonsum des Mannes. Ein Alkotest zeigte einen Wert von 1,4 Promille an.  Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Beamten ermitteln gegen den Mann wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

 

Weidach - Ohne Verletzungen endete am Sonntagmittag ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Fußgängerin in der Coburger Straße. Ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Coburg übersah um 12.15 Uhr beim Abbiegen eine Fußgängerin, die ihr Fahrrad auf dem Gehweg schob und die Straße überqueren wollte. Der Jaguar des Mannes prallte gegen das Fahrrad der Fußgängerin. Die 27-Jährige blieb unverletzt. Lediglich am Fahrzeug des Unfallverursachers sowie dem Fahrrad entstand geringer Schaden. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 1000 Euro. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Rödental - Am Samstag, 01.05.2021 entwendete ein bisher unbekannter Täter die Ortstafel des Ortes Thierach. Er entfernte das gesamte Schild samt Stange aus dem Boden und schraubte vermutlich die gelbe Ortstafel heraus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100,00 Euro. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zum Diebstahl geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, war ein 50-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Luisenstraße unterwegs. Er ließ sich mit seiner Begleitung auf einer öffentlichen Bank, nahe der Lagerhalle der Fa. Zettel. Seinen schwarzen Rucksack vergas er allerdings, als die beiden ihre Radtour fortführten. Nach einigen Minuten bemerkte der Radfahrer seinen Verlust und fuhr zurück. Leider war der Rucksack zwischenzeitlich verschwunden. Im Inneren befanden sich seine braune Geldbörse mit Bargeld, ein Tastenhandy der Marke Nokia, sowie EC- und Krankenversicherungskarte. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat und sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Am Montagmorgen stellte ein Lieferant bei der Ankunft an einem Getränkemarkt im Mühlweg fest, dass die Tür zum Lager offen stand. Obwohl dem ersten Anschein nach keine Einbruchspuren sichtbar waren, musste kurz darauf festgestellt werden, dass sich doch ein unbekannter Täter im Geschäft bedient hatte. Neben Bargeld, in Höhe eines vierstelligen Betrages im unteren Bereich, entwendete der Dieb 20 Schachteln Zigaretten und eine bislang unbekannte Anzahl von PlayStationStore Gutscheinkarten. Nachdem der Samstag ein Feiertag war, kommt für die Straftat der Zeitraum von Freitagabend bis Montagfrüh in Betracht. Zeugen, die etwas Verdächtiges
beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Ebersdorf bei Coburg - Der seit November 2017 vermisste, damals 67-jährige Mann aus Ebersdorf b.Coburg, wurde inzwischen tot aufgefunden. Der Mann hatte am 2. November 2017 sein privates Umfeld verlassen und konnte trotz tagelanger und umfangreicher Suchmaßnahmen der Polizei Coburg, mit Unterstützung verschiedenster Einsatzkräfte, nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei übernahm in der Folgezeit die weiteren Ermittlungen, die jedoch trotz aller Maßnahmen ohne Ergebnis blieben. Auch die Öffentlichkeit wurde um Unterstützung bei der Suche gebeten. Am 27. Februar 2021 fand ein Landwirt in einem Gebüsch nahe eines Feldes in Lichtenfels Knochen, woraufhin die Kriminalpolizei Coburg die Ermittlungen aufnahm. Im Rahmen rechtsmedizinischer Untersuchungen der Überreste stellte sich nun heraus, dass sie dem vermissten Mann zugeordnet werden können.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Samstagnachmittag zwischen 13:30 und 17:30 Uhr wurde im Bereich der ehemaligen Landesgartenschau ein schwarzer Turnbeutel entwendet. Der 10-jährige Geschädigte hatte diesen im Bereich der Skaterbahn neben einer der Sitzbänke abgestellt. Im Beutel befand sich u. a. ein Handy mit Ladekabel im Wert von etwa 300,- Euro. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Kronach - Sonntagmittag kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach eine junge Dame, die mit ihrem Elektro-Scooter im Bereich der Landesgartenschau unterwegs war. Die 33-Jährige war aufgefallen, da sie keinen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz trug. Bei der Kontrolle wurde zudem festgestellt, dass an dem Gefährt kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Die Beschuldigte erklärte hierauf, dass sie es vergessen habe, sich in aktuelles Kennzeichen zu besorgen. Gegen die junge Frau wird u. a. wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetzt, sowie einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetzt ermittelt.


Landkreis Lichtenfels

Burgkunstadt - Im Zeitraum von Samstag, 20:00 Uhr und Sonntag 05:00 Uhr, meldete ein 20-Jähriger Beschädigungen an seinem Fahrzeug. Sein BMW stand in der Straße ‚Steig‘, in welcher das Fahrzeug im kompletten vorderen Bereich mit grüner Lackfarbe besprüht wurde. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise melden sie bitte bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Schney - Eine Polizeistreife konnte am Sonntag gegen 23:30 Uhr einen PKW auf einem Feldweg zwischen Schney und Michelau antreffen. Als die Polizeibeamten den Volvo kontrollierten, konnte bei dem Fahrer ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein in der Polizeiinspektion Lichtenfels durchgeführter Alkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,08 Promille. Drei im Auto liegende Luftgewehre und die Fahrzeugschlüssel wurden von der Polizei vorläufig zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Zudem war der 35-Jährige mit zwei weiteren Männern nach 22:00 Uhr unterwegs, weshalb sie gegen das Infektionsschutzgesetz und der damit verbundenen Ausgangssperre verstießen. Den Fahrer erwartet außerdem eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss.

 

Bad Staffelstein - Am Freitagnachmittag ereigneten sich in Bad Staffelstein zwei Verkehrsunfälle. Eine 75-jährige Peugeot-Fahrerin übersah beim Abbiegen aus der Ivo-Hennnemann-Straße in die Lichtenfelser Straße einen stadtauswärts fahrenden Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde dabei niemand. Am Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der VW-Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen.
Ebenfalls aus Unachtsamkeit kam es in der Bamberger Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 78-jährige Daihatsu-Fahrerin übersah beim Abbiegen vom Parkplatz eines Discounters einen stadtauswärts fahrenden Opel. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde auch hier niemand.

 

Bad Staffelstein - Am Sonntagmittag wurden bei einem 22-jährigen Pkw-Fahrer während einer Verkehrskontrolle drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 22-Jährige gab außerdem zu, eine Woche zuvor einen Joint geraucht zu haben. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Den jungen Pkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige.

 

Bad Staffelstein/Romansthal - Von Samstag auf Sonntag wurden auf dem Fußweg zwischen dem Friedhof und dem Staffelberg zwei Abfallkörbe und drei Felder eines aufgestellten Bauzaunes beschädigt. Ein Schilderpfosten wurde herausgerissen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß in der Zeit vom 14.04.2021, 14:20 Uhr, bis 02.05.2021, 14:00 Uhr, gegen einen Fiat Transporter, der auf einem Parkplatz in der Apothekergasse in Hildburghausen geparkt war. Ohne sich um den Schaden am rechten Außenspiegel des Autos zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Römhild - Unbekannte versuchten in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag in einen ehemaligen Supermarkt in der Meininger Straße in Römhild einzubrechen. In dem Gebäude befindet sich eine Fleischereitheke. Die Täter nutzen einen großen Stein, um die Tür zu zerstören, was jedoch nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Wiedersbach - Ein Unbekannter entwendete in der Zeit von Samstag- bis Sonntagabend das hintere Kennzeichen eines Transporters der Marke "Ford", der in der Hauptstraße in Wiedersbach geparkt war. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Hildburghäuser Polizei zu melden.

 

Bürden - Unbekannte entwendeten in der Zeit von Samstag- bis Sonntagmittag das hintere Kennzeichen eines Opels, der in der Dorfstraße in Bürden abgestellt war. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizei in Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am Freitagnachmittag wurde in der Ortslage Neuhaus am Rennweg ein Pkw ohne Kennzeichen festgestellt. Bei der anschließenden Kontrolle der 67-jährigen Fahrerin versuchte diese einfach davonzufahren und leistete weiterhin derart heftige Gegenwehr, dass sie unter dem Einsatz körperlicher Gewalt aus ihrem Fahrzeug gezogen und anschließend gefesselt werden musste. Als Gründe für das Verhalten könnten der nicht zugelassene bzw. versicherte Pkw und eine offensichtlich nicht vorhandene Fahrerlaubnis eine Rolle spielen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und Anzeigenfertigung wurde die Frau wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

Neuhaus am Rennweg - In der Nacht von Sonntag zu Montag drangen unbekannte Täter in ein Sportgeschäft in der Marktstraße in Neuhaus am Rennweg ein. Die Unbekannten verschafften sich durch Aufhebeln einer Nebentür Zugang zu den Räumlichkeiten- es wurden zwei hochwertige, neue Mountainbikes sowie drei weitere, bereits ältere Fahrräder im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet. Zeugen, welche Verdächtiges, insbesondere im Tatzeitraum zwischen 22:00 - 23:00 Uhr, festgestellt haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Sonneberg unter 03675-8750 in Verbindung zu setzen. Auch verdächtige Fahrzeuge im Tatzeitraum in der Marktstraße könnten für die folgenden Ermittlungen relevant sein.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.