Vorsicht beim Umgang mit Böllern!

Mit ordentlich Lärm das alte Jahr verabschieden – wer will das nicht im Radio-EINS-Land am kommenden Silvesterabend? Doch aufgepasst, die Oberfränkische Polizei warnt jetzt wieder vor lebensgefährlichen Krachern aus Osteuropa, die heimlich über die Grenze geschmuggelt werden. Die Raketen aus Polen oder Tschechien enthalten oft zu viel Schwarzpulver und völlig ungeeignete Zünder heißt es. Schnell wird so aus einem Spaß lebensgefährlicher Ernst. Auch im Umgang mit in Deutschland zugelassenen Krachern ist Vorsicht geboten: Böllern darf nur wer mindestens 18 Jahre alt ist. Komplettes Böllerverbot herrscht in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen.