Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg wird saniert

Bayerns älteste Marienwallfahrtskirche, Mariä Himmelfahrt auf dem Bogenberg im Landkreis Straubing-Bogen, wird generalsaniert. Das Bistum Regensburg teilte am Dienstag mit, die Außenrenovierung der zwischen 1448 und 1463 erbauten spätgotischen Hallenkirche beginne im Winter. Wegen Fledermäusen im Dach sei die Außenrenovierung nur zwischen September und Februar möglich. Sie werde voraussichtlich zwei Jahre dauern. Das Innere soll 2025 renoviert werden. Die Kosten trägt der Staat. Die Kirche über der Donau ist laut Bistum Ziel von über 30 Wallfahrten jährlich und um Christi Himmelfahrt und Pfingsten ein «regelrechtes Pilgerzentrum».