Blitze entladen sich während eines Gewitters., © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Verletzte nach Unwetter im oberbayerischen Moosburg

Bei einem schweren Gewitter im oberbayerischen Moosburg und Umgebung sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei sei zu zahlreichen Einsätzen auch mit verletzten Personen gerufen worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Ingolstadt. Nähere Angaben lägen noch nicht vor.

In Niederbayern seien bis zum frühen Abend ein Dutzend umgestürzte Bäume gemeldet worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern in Straubing. Außerdem sei ein Dachfenster durch Hagel zerstört worden. Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd wurden bis zum frühen Abend keine Unwetterschäden gemeldet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor extremen Gewittern in Ober- und Niederbayern gewarnt. Am Montagnachmittag gebe es bis voraussichtlich 18 Uhr die Gefahr von Gewittern der Warnstufe 4 von 4, hieß es in einer Mitteilung. Der DWD warnte vor Blitzschlag, entwurzelten Bäumen und beschädigten Dächern. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen seien möglich. Es könne auch zu Erdrutschen kommen. Der Aufenthalt im Freien solle vermieden werden.