Wasser in Sonneberg wird weiter gechlort

Das Trinkwasser in Sonneberg muss immer noch zusätzlich gechlort werden. Nach wie vor befinden sich offenbar Wurzelreste in den Wasserleitungen. Deshalb muss das Trinkwasser desinfiziert werden. Auch wenn es nach Chlor rieche, sei das Wasser für den Verzehr aber völlig unbedenklich, heißt es seitens der Wasserwerke Sonneberg. Das Chlor müsse voraussichtlich noch vier Wochen lang zugesetzt werden, die Menge werde aber nach und nach reduziert. Wie berichtet war bei einer Untersuchung per Kamera festgestellt, dass eine Wurzel in die Leitung im Bereich Heinrich-Heine-Straße gewachsen war. So kamen die Keime in das Wasser.