Manfred Weber steht im Gebäude des Europäischen Parlaments und spricht., © Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Weber: Keine Hindernisse für Aufnahme von Ukrainern schaffen

Der Chef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, hat Bereitschaft für die Aufnahme von geflüchteten Ukrainern in Deutschland angemahnt und auch seine Partei, die CSU, angesprochen. Der russische Präsident Wladimir Putin zerstöre gezielt kritische Infrastruktur der Ukraine. «Im Winter werden die Flüchtlingszahlen aus der Ukraine deswegen weiter zunehmen», sagte Weber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). «Dann müssen Deutschland und die CSU bereit sein zu helfen. Da kann es keine künstlichen Hindernisse geben für die Aufnahme von Ukrainern.»

Die CSU sollte sich zugleich dafür einsetzen, «dass an der EU-Außengrenze Recht konsequent umgesetzt wird», forderte Weber. Menschen, die nicht aus Krisenregionen kommen, müssten abgewiesen werden, wenn sie die Aufnahmekriterien nicht erfüllten.