© Nicolas Armer

Weinhostien für Abendmahl in der Corona-Krise

Neuendettelsau (dpa/lby) – Die evangelische Hostienbäckerei in Neuendettelsau (Landkreis Ansbach) stellt wegen der Corona-Krise besondere Hostien her. Der Teig enthalte Wein, so dass auf das Herumreichen des Kelchs beim Abendmahl verzichtet werden könne, erklärte Manuela Renner von der Diakonie. Außerdem seien die Hostien einzeln in Plastik oder in kompostierbare Zellophanhüllen verpackt.

Rund 140 Kirchengemeinden in Deutschland und Österreich hätten die Weinhostie schon bestellt, sagte Renner. Die Idee dazu hatte eine Pfarrerin aus Franken beim Backen eines Rotweinkuchens. An der Rezeptur habe die Bäckerei erst eine Weile tüfteln müssen, nun werde ein Viertel der ursprünglichen Wassermenge durch einen halbtrockenen Bacchus ersetzt. Die Gläubigen können beim Abendmahl die Hostie einzeln abholen und zurück auf der Kirchenbank dann gemeinsam mit den anderen Gottesdienstbesuchern zu sich nehmen.