© Uwe Zucchi

Weiße Winterpracht nun auch im Norden Bayerns angekommen

Gersfeld/Bischofsheim (dpa/lby) – Echter Pulverschnee in der gesamten Rhön statt nur Kunstschnee auf den Pisten: Die weiße Winterpracht ist nun auch in Bayerns nördlichstem Wintersportgebiet angekommen. «Auf der Wasserkuppe liegen etwa 24 Zentimeter Pulverschnee», sagte eine Sprecherin von Rhön Tourismus am Freitag. In der Region sind bereits mehrere Lifte geöffnet. Die Rhön liegt im Dreiländereck von Bayern, Hessen und Thüringen. Der höchste Punkt der Rhön, die Wasserkuppe, liegt auf hessischen Gebiet bei Gersfeld.

«Die Leute haben auf Schnee gewartet», sagte Horst Mikliss von der Touristen-Information in Gersfeld. «Es ist richtig was los». Noch bis nächster Woche sind im Nachbarland Hessen Schulferien. Die Skischulen bekommen die Anfragen nach eigenen Angaben kaum bewältigt. Besonders für Langläufer sei in der Rhön alles hergerichtet, die Loipen seien gewalzt und gespurt. Man sei in der glücklichen Lage, weit oben zu sein, wo der Schnee nicht so schnell schmelze. «Ganz im Gegenteil, er wird zunehmen», erklärte Mikliss. «Inklusive nächster Woche sind wir hier ein Wintersportparadies.»