Weißenbrunner Herbstkerwa hat Nachspiel für Paar

Die Herbstkerwa im Jahr 2019 in der Gemeinde Weißenbrunn im Kreis Kronach hatte für ein Pärchen nun ein Nachspiel vor dem Kronacher Schöffengericht. Das berichtet der Fränkische Tag. Vor einer Kneipe war der 39-jährige Angeklagte damals mit einem 50-Jährigen aneinandergeraten. Dem Mann wurde dabei der Mittelhandknochen gebrochen. In die teils wilde Schlägerei mischte sich auch noch die 21-jährige Partnerin des Angeklagten ein. Die Frau stand zu dem Zeitpunkt unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Für die beiden Angeklagten gab es letztlich Bewährungsstrafen und dazu etliche Auflagen.