Weitere Fischproben aus der Rodach genommen

Nach der massiven Verunreinigung der Rodach im Herbst – unter anderem durch Teeröl – läuft aktuell die Sanierung des Flusses bei Erlabrück. Wie der Bezirk mitteilte, hat seine Fachberatung für Fischerei in den vergangenen Tagen erneut Proben aus dem Fluss genommen – an denselben Stellen wie schon im Oktober. Die Entnahme fand in enger Abstimmung mit den Landratsämtern in Kronach und Lichtenfels statt. Noch immer sollen Fische aus dem Fluss nicht gegessen werden. Wie berichtet arbeiten Landratsamt, Fachbehörden und Gutachterbüros seit dem Unfall an der Sanierung des Flusses. Der Bezirk ist mit der Fachberatung für Fischerei eingebunden.