Weiterhin Ausgangssperre in der Stadt Coburg sowie in den Landkreisen Kronach und Lichtenfels

Die nächtliche Ausgangssperre kann erst dann aufgehoben werden, wenn ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt mindestens sieben Tage in Folge eine 7-Tage-Inzidenz von unter 100 hat. Das ist bisher weder in der Stadt Coburg noch in den Landkreisen Kronach und Lichtenfels der Fall. Dort müssen sich die Bürger also zunächst weiter an eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens halten. Gelockert werden die Vorschriften für den Landkreis Coburg. Dort gilt die Ausgangssperre ab morgen (15.2.) nicht mehr. Wie das Landratsamt mitgeteilt hat, entfallen im Landkreis Coburg auch das Alkoholverbot sowie die Maskenpflicht an Begegnungsstätten und öffentlichen Orten.

Hier die offizielle Mitteilung des Gesundheitsministeriums:

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-117/