Welche Gemeindeverbindungsstraßen sollen saniert werden?

Wenn es um die Sanierung von Gemeindeverbindungsstraßen geht, sind sich die Bürger in Marktrodach im Kreis Kronach uneins. Bereits im Januar ging eine Unterschriftenliste in der Gemeinde ein. Diese sprach sich für die Erneuerung der Straßen zwischen Mittelberg und Seibelsdorf, sowie zwischen Mittelberg und Oberehesberg aus. Als Grund gaben die Unterschriftensammler unter anderem eine geringe Attraktivität für Touristen an. Wenige Wochen später forderte eine weitere Unterschriftenliste das genaue Gegenteil: Alle Straßen sollen so bleiben wie sie sind. Die Gegner befürchten unter anderem hohe Aufwendungen für den Steuerzahler. Die Marktgemeinde hat nun die Sanierung der Straßen prüfen lassen. Am kommenden Montag um 19 Uhr sind alle Interessierten zur Vorstellung der Ergebnisse in die Rodachtalhalle eingeladen.