Weniger Touristen im RadioEINS-Land

Keine Überraschung – Auch im September waren deutlich weniger Touristen in der Region unterwegs. Die Tourismusregionen Coburg Rennsteig, Obermain-Jura und Frankenwald haben im September rund 11.000 Gäste weniger begrüßt als noch im Vorjahresmonat. Das geht aus Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik hervor. Den meisten Verlust der drei Regionen gab es im Bereich Coburg-Rennsteig: Knapp ein Fünftel der üblichen Gäste blieb zuhause. Entsprechend der Ankünfte blieben auch weniger Gäste über Nacht: Diesen September gab es knapp 19.000 Übernachtungen weniger als im Vorjahresmonat. Corona-bedingt gab es im gesamten Jahr deutliche Rückgänge in der Tourismusbranche. Die komplette Statistik gibt es auf

https://www.statistik.bayern.de/presse/mitteilungen/2020/pm294/index.html