Weniger Touristen in der Region Coburg-Rennsteig

In die Touristenregion Coburg-Rennsteig haben im letzten Jahr wieder weniger Urlauber ihren Weg gefunden. Das wurde am Montag auf der Mitgliederversammlung des Tourismusvereins mitgeteilt. 2021 zählte der Verein rund 147 500 Gästeankünfte in Betrieben ab zehn Betten. Das waren 14 Prozent weniger als im ersten Corona-Jahr 2020. Übernachtungen gingen um rund sieben Prozent auf 621 000 zurück. Verantwortlichen in den Kreisen Sonneberg, Hildburghausen und Coburg hoffen nun auf einen Aufschwung im kommenden Frühjahr.