Wie geht es mit dem Kindergarten „Werraspatzen“ in Hildburghausen weiter?

Das pädagogische und das Sicherheitskonzept der Einrichtung sind laut Bildungsministerium mangelhaft. Die Stadt will nachbessern, damit die Betriebserlaubnis für den Kindergarten nicht zum 30. August erlischt. Anschließend soll auch mit externer Hilfe weiter an Verbesserungen gearbeitet werden – auch mithilfe der Eltern. Aber: nach Medienberichten sind derzeit Unterschriftenlisten im Umlauf, auf denen Eltern der Kindergartenkinder den Rücktritt des Bürgermeisters fordern – ohne Angabe von Gründen. Im Kindergarten „Werraspatzen“ werden rund 130 Kinder betreut.