Wie geht’s weiter mit Coburgs Grund und Boden?

Auch die nächsten Generationen sollten in Coburg noch genügend Grund für die Stadtentwicklung haben. Das finden zwei SPD-Stadträtinnen (Petra Schneider und Bettina Lesch-Lasaridis) und fordern in einem Antrag eine langfristige Flächenentwicklungs- und Flächennutzungsstrategie für städtische Grundstücke. Bis dieser Plan fertig ist, sollte Coburg keine neuen größeren Bauflächen ausweisen, stattdessen für sie interessante Flächen möglichst kaufen und dafür auch ihre Vorkaufsrechte ins Spiel bringen. Eigene Grundstücke sollten maximal in Erbpacht aus der Hand gegeben werden. Die nächste Stadtratssitzung ist am 29. April.