Wie könnte Hochwasserschutz in Zukunft aussehen?

Wie kann man sich besser gegen Hochwasser schützen? Das war Thema des Gemeindetags des Kreises Coburg. Dafür wurden Experten eingeladen. Den Bürgermeistern des Landkreises empfahlen sie ein Warnsystem mit zwei Stufen. Das berichtet die Neue Presse. Zum einen könne ein digitales Abbild eines Areals gemacht werden. So könnte man simulieren, wie sich das Wasser bei Starkregen ausbreitet. Die zweite Stufe ist eine Alarmsystem. Sensoren überwachen dabei die Pegelstände und senden automatisch Warnungen per SMS, E-Mail oder eine App.