Wie steht es um die Rodach?

Wie steht es aktuell um die Rodach zwischen Erlabrück und dem Main? Diese Frage will das Wasserwirtschaftsamt am kommenden Freitagvormittag beantworten. Gewässerexperten und Vertreter der Fischerei werden bei einem Vororttermin in Erlabrück über die bisherigen Erkenntnisse informieren. Ende September war von einem Sägewerk unter anderem giftiges Teeröl in den Fluss gelaufen. Zahlreiche Fische entlang der Rodach und des Mains verendeten.