Wie überleben Geschäfte und Gastronomen die Corona-Krise? Resolution der IHK zu Coburg

Die beiden Ausschüsse Einzelhandel und Tourismus der IHK zu Coburg haben eine Resolution mit Forderungen an Bund, Land und Kommunen verfasst. Darin fordern sie u.a. eine zeitnahe Öffnungsperspektive mit nachvollziehbaren Stufen-Kriterien nach epidemiologischen Erkenntnissen und Erfordernissen, um ein Pendeln zwischen Öffnungen und Schließungen zu verhindern. Direkt an die Bundesregierung richten die Ausschüsse den Ruf nach schnellen und unbürokratischen Wirtschaftshilfen. Viele der Unternehmen bangen um ihre Existenz. Um die Innenstädte zu beleben und einen vielfältigen attraktiven Einzelhandel zu fördern, braucht es aus Sicht der Unterzeichner einen Masterplan. Sie sehen dabei auch die Kommunen in der Pflicht. Unter anderem sollen diese dem Einzelhandel und der Gastronomie bei der Stadt- und Regionalentwicklung verstärkt Beachtung schenken.

Hier die Resolution mit allen Einzelheiten:

Herunterladen

(Quelle: IHK zu Coburg)