Wieder Geisterfahrerin auf der Stadtautobahn

Eine Geisterfahrerin ist gestern Abend (18.11.) auf der Coburger Stadtautobahn unterwegs gewesen. Mindestens ein Auto musste deshalb stark abbremsen und ausweichen, um nicht mit dem dunklen VW Passat zusammenzustoßen. Jetzt sucht die Verkehrspolizei Zeugen, die gestern Abend gegen 20.20 Uhr ebenfalls durch die Falschfahrerin gefährdet wurden oder etwas zur Sache beitragen können. Die 34-jährige war erst in Richtung Süden gefahren. Dann wendete sie ihr Auto auf Höhe des Klärwerks und fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf der B 4 Richtung Coburg zurück. Das gefährliche Manöver begründete sie damit, sich auf ihr Navi verlassen zu haben. Ortsfremd war sie offenbar aber nicht: ihr Auto hat eine Coburger Zulassung.