© Quelle: Polizei

Wieder hebt ein Auto in der Baustelle ab

Dass Baustellenschilder einen tieferen Sinn haben, musste ein 24-jähriger am Samstagmorgen auf die harte Tour lernen. Der Mann ignorierte die Absperrung und fuhr mit seinem Transporter in die Baustelle zwischen Johannisthal und Beikheim im Kreis Kronach. Kurz vor Beikheim übersah er allerdings einen Teerhaufen. Dieser wurde zur Sprungschanze, sodass der Transporter etwa 20 Meter durch die Luft flog. Wieder auf der Straße, krachte er noch mehrmals in die Leitplanke und blieb erst nach 150 Meter stehen. Der Mann musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Transporter ist nur noch Schrott. Der Schaden wird auf 50 000 Euro geschätzt.