Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen., © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Wieder Steinwürfe auf Autos in Schwaben: Frau verletzt

14 Mal haben Unbekannte in den vergangenen Wochen Steine von Brücken auf fahrende Autos in Schwaben geworfen. Nun gab es eine Verletzte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Stein durchschlug am Donnerstag die Windschutzscheibe eines Autos und traf die 50-jährige Fahrerin am Oberkörper. Sie wurde dabei leicht verletzt. Bei zwei weiteren Fällen auf der autobahnähnlichen Bundesstraße 2 zwischen Gersthofen (Landkreis Augsburg) und Meringen (Landkreis Donau-Ries) am Donnerstag blieben die Insassen unverletzt.

«Wir gehen davon aus, dass die Steine ungefähr einen Durchmesser von mehreren Zentimetern haben», sagte ein Sprecher der Polizei. «Wir sprechen hier also nicht von Kieselsteinen.»

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fährt in dem Bereich verstärkt Streife. Autofahrer, die an der B2 verdächtige Beobachtungen machen, sollen sofort den Notruf 110 wählen. Darüber hinaus hoffen die Beamten darauf, dass sich noch Zeugen melden, die zu den bisherigen Fällen etwas sagen können.