© Rolf Vennenbernd

Wiederholungstäter am Steuer

Lichtenfels (dpa/lby) – 2,28 Promille am Steuer haben einen Autofahrer im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels am Neujahrstag den Führerschein gekostet. Doch zwei Tage später setzte sich der 50-Jährige wieder ins Auto – und war erneut betrunken. Prompt erwischte ihn die Polizei noch einmal. Eine Untersuchung im Krankenhaus erbrachte diesmal 1,6 Promille Alkohol im Blut, wie die Polizei in Lichtenfels am Samstag mitteilte. Die erneute Strafanzeige dürfte nach Einschätzung der Polizei das Strafmaß erhöhen.