Winterwetter ist eine Herausforderung für die Müllabfuhr

Auch für die Mitarbeiter der Müllabfuhr im RadioEINS Land stellt das aktuelle Winterwetter eine große Herausforderung dar. Darauf hat nun der Landkreis Lichtenfels aufmerksam gemacht. Damit die Mitarbeiter problemlos zu den Tonnen kommen, muss der Weg vom Stellplatz zur Straße von Schnee befreit werden. Restmüll soll außerdem nur in fest zugebundenen Mülltüten in die Tonne gegeben werden. So kann eventuelle Feuchtigkeit nicht austreten und festfrieren. Weitere Tipps und Hinweise:

 

• Restmüll nur in fest zugebundenen Mülltüten in die Tonne geben. So kann eventuelle Feuchtigkeit nicht austreten und festfrieren.
• Um das Anfrieren der Deckel zu vermeiden, kann beispielsweise ein Stück Pappe dazwischen gelegt werden.
• Ein weiteres Problem ist, dass die Müllgefäße gerade bei Frost sehr empfindlich gegen Beschädigungen sind. Wenn die Müllwerker also Tonnen mit festgefrorenem Inhalt mit Gewalt zu entleeren versuchen, hat dies zur Folge, dass die Kunststoffgefäße reißen. Da beschädigte Tonnen von keiner Seite gewollt sein können, ist dieses Problem nur zu lösen, wenn beide Seiten ihren Teil dazu beitragen.
• Prüfen Sie die Tonne am Entleerungstag: Sind die Abfälle in der Tonne eingefroren, hilft es, die Abfälle vor der Abfuhr mechanisch zu lockern. Dies gelingt am besten, wenn der Tonneninhalt mit einem Besenstiel oder Spaten vom Behälterrand gelöst wird.
• Die schweren Müllfahrzeuge sind auf geräumte Straßen angewiesen. Um das Tagespensum trotz widriger Bedingungen zu bewältigen, kann es zudem notwendig sein, dass die Abfuhrtouren umgestellt werden. Geräumte Straßen werden dann vorgezogen, Nebenstraßen kommen später dran. Deswegen wird gebeten, die Behälter bzw. Säcke grundsätzlich ab 6 Uhr zur Abholung bereitzustellen.
• Manchmal trennen Schneehaufen am Straßenrand das Müllfahrzeug vom Behälter. Bitte sorgen Sie dafür, dass der Weg vom Stellplatz zur Straße von Schnee und Eis befreit ist.
• Viele Haushalte heizen mit Holz, sodass größere Mengen Asche anfallen. Besorgen Sie sich einen Behälter aus Metall und lassen Sie die Asche mindestens zwei Tage auskühlen, bevor diese in die Mülltonne gekippt wird.
• Autofahrer, die ihr Fahrzeug am Straßenrand abstellen, sollten berücksichtigen, dass durch den zur Seite geräumten Schnee die Straße verengt ist. Bitte parken Sie so, dass noch genügend Verkehrsfläche für die Sammelfahrzeuge bleibt (gilt auch für Rettungs- oder Feuerwehrfahrzeuge).