Wohnbau der Stadt Coburg greift wegen Corona-Pandemie zu besonderen Maßnahmen

Das Corona-Virus trifft auch viele Mieter im RadioEINS-Land. Die Wohnbau Stadt Coburg hat sich deshalb dazu entschlossen, ihre Mieter bei der Bewältigung der Krise zu entlasten. Ab dem 1. April bis zum 30. Juni verzichten sie auf die Mahnung und Vollstreckung von angelaufenen Mietforderungen. Die Coburger Wohnbau reagiert damit auf Anfragen von Bürgern, die kurzfristig und unverschuldet durch die Corona-Pandemie ihrer Mieten ganz oder teilweise nicht mehr zahlen können. Dies gilt allerdings ausschließlich dann, wenn wegen der Corona-Krise nicht gezahlt werden kann. Folgemaßnahmen werde die Wohnbau gemeinsam mit der Politik beraten, heißt es in einer Pressemitteilung.