Wohnhausbrand in Hildburghausen

Drei junge Männer haben gestern Abend einen Bewohner aus seinem brennenden Haus gerettet. Der 69-jährige kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Im Vorbeifahren hatten die Männer den Rauch gesehen, angehalten und die Tür eingetreten, als niemand öffnete. Dann brachten sie den Bewohner nach draußen. In der großen Hitze mussten auch vier Feuerwehrleute medizinisch versorgt werden. Was das Feuer verursacht hat, ist noch nicht bekannt. Die Kripo Suhl ermittelt. Das Haus brannte aus und ist nicht mehr bewohnbar.