Wohnungen in Bad Rodach werden gefördert

Bezahlbaren Wohnraum, zum Teil sogar barrierefrei: Den plant die Stadt Bad Rodach nach dem Abbruch von drei Wohnungen in der Max-Roesler-Straße. Jetzt hat die Regierung von Oberfranken bekanntgegeben, dass sie sich großzügig an dem Bauprojekt beteiligen wird. Fast vier Millionen Euro schießt der Bezirk im Rahmen des kommunalen Wohnraumförderprogrammes zum Neubau dazu. Insgesamt sollen die 18 Wohnungen 4,68 Millionen Euro kosten.