Zeitplan für neue Unterführung bei Ebersdorf bei Coburg steht

Ein Zeitplan für die Arbeiten an der Fußgängerunterführung in der Garnstadter Straße in Ebersdorf steht. Eigentlich sollte die Bahnstrecke zwischen Coburg und Ebersdorf während der Baumaßnahmen für einige Zeit gesperrt werden. Das berichtet das Coburger Tageblatt. Die deutsche Bahn hat das jedoch abgelehnt. Während der Arbeiten rollt der Zugverkehr uneingeschränkt, die Züge drosseln an dieser Stelle lediglich ihre Geschwindigkeit. Seit November laufen die Planungen für die Unterführung, erste Arbeiten laufen schon. Im Mai soll dann eine Baugrube ausgehoben werden und eine Hilfsbrücke entstehen. Im Herbst sollen die Aufzüge kommen. Das macht die Unterführung barrierefrei. Ende des Jahres könnten die Arbeiten abgeschlossen sein.