Zentralstelle Cybercrime erfolgreich gegen Internetbetrug

Die Zentralstelle Cybercrime in Bamberg ist nicht nur für Oberfranken zuständig, sondern für ganz Bayern. Die Ermittlungen der Experten dort haben in den vergangenen drei Jahren zu über 80 Festnahmen geführt. Wie der Bamberger Staatsanwalt Goldbeck mitteilte, wurden zehn Menschen wegen Betrugs bereits zu zwei bis sieben Jahren Haft verurteilt. Einige Verfahren laufen noch. Seit 2017 hat das sog. Cybertrading in Bayern laut Justizminister Eisenreich Schaden in Höhe von rund 250 Millionen Euro angerichtet. Eine gängige Masche sei es, den Opfern mit angeblich hohen Gewinnen im Internet viel Geld abzuknöpfen.