Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Zu heißes Pommes-Öl setzt Dunstabzugshaube in Brand

Zu heißes Pommes-Frites-Öl hat in einer Wohnung in Grafenwöhr die Dunstabzugshaube in Brand gesetzt. Ein 28-Jähriger habe den eingeschalteten Herd mit dem Topf am Mittwochnachmittag kurz außer Acht gelassen, teilte die Polizei mit. Auf den Brand habe er aber geistesgegenwärtig reagiert, den Topf vom Herd gezogen und den Notruf gewählt. Die Feuerwehr habe das Feuer in der Küche «schnell und gebäudeschonend mit ein wenig Wasser» gelöscht.

Der 28-Jährige erlitt durch heiße Fettspritzer oberflächliche Verbrennungen am Bein und im Gesicht. Am Kücheninventar entstand ein Schaden im niedrigen dreistelligen Bereich, wie es weiter hieß. Der Bewohner müsse sich wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen die Verordnung zur Verhütung von Bränden verantworten.