Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Zuckerrübe fällt auf Auto: Ermittlungen wegen Unfallflucht

Inmitten seiner Fahrt ist einem 34-Jährigen in Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) eine große Zuckerrübe auf die Motorhaube gefallen. Der Fahrer des verantwortlichen Rübenlasters verschwand zunächst spurlos, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zurück blieben nur die Rübe und eine sichtbare Beule im Auto. Nun ermitteln die Beamten wegen des Verdachts auf Unfallflucht.

Das Zuckerrübengespann sei am Mittwoch vermutlich auf dem Weg zu einer nahe gelegenen Zuckerfabrik gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Seit Jahrzehnten sei das der erste Unfall mit einer Rübe, von dem er wisse. Und das, obwohl während den jährlichen Zuckerrüben-Kampagnen «Millionen von Rüben» transportiert würden.