© Jens Wolf

Taschen zurückgelassen: Supermarkt evakuiert

Pegnitz (dpa/lby) – Zwei herrenlose Taschen haben in einem Einkaufsmarkt in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) für Aufregung gesorgt. Ein 29-Jähriger hatte die beiden Gepäckstücke am Samstagvormittag am Eingang abgestellt und den Laden verlassen, wie die Polizei mitteilte. Mitarbeiter bemerkten die Taschen und informierten gegen 10.00 Uhr die Beamten. Weil der Besitzer zunächst nicht auffindbar war, sperrte die Polizei den Markt und einen angrenzenden Parkplatz. Die Technische Sondergruppe des Landeskriminalamts rückte an und gab am Mittag Entwarnung – in den Taschen befanden sich laut Polizei Kleidung und persönliche Gegenstände.

Ermittlungen der Beamten führten schließlich zum Besitzer. Der Reisende wollte seine Taschen eigenen Angaben zufolge im Markt zwischenlagern. Er konnte den Trip anschließend mit Gepäck und ohne Ärger mit der Polizei fortsetzen. Die Ermittler hätten keine strafrechtlich relevanten Tatbestände festgestellt, sagte ein Sprecher der Beamten.