Zwei Jahre und zehn Monate Gefängnis für Sonneberger Brandstifter

Ein Mann aus Sonneberg muss wegen Brandstiftung für zwei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Das Meininger Landgericht sah es als erweisen an, dass der 50-Jährige seine Wohnung angezündet hat, um an Geld der Versicherung zu kommen. Bei zwei anderen Bränden wurde keine Brandstiftung nachgewiesen.