Zweimal kontrolliert – zweimal betrunken: Mann setzt sich immer wieder ins Auto

Wie heißt es so schön: Man sieht sich immer zweimal – Das musste auch ein 57-jähriger Mann aus Neuhaus-Schierschnitz im Kreis Sonneberg feststellen. Wie die Polizei jetzt mittelte, wurden die Beamten am Freitag informiert, dass in der Bahnhofstraße ein offensichtlich betrunkener Mann mit seinem Auto von einem Firmengelände fahren wollte. Die Polizisten kontrollierten den Mann. Das Ergebnis: ein Alkoholwert von über 2,6 Promille. Die Beamten beschlagnahmten seinen Autoschlüssel. Das hielt den 57-Jährigen jedoch nicht ab, mit dem Auto zu fahren. Er holte seinen Zweitschlüssel und fuhr nach Hause. Dort traf er erneut auf die Polizei. Diesmal hatte er noch knapp 2,4 Promille. Auch der Zweitschlüssel wurde sichergestellt. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.