Zwischenbilanz von „Starke Zentren“ fällt positiv aus

Gut drei Monate nach dem Startschuss ziehen das Bayerische Wirtschaftsministerium und die Stadt Coburg eine positive Bilanz beim Fitnessprogramm „Starke Zentren“. Wie Oberbürgermeister Sauerteig erklärt, gab es eine breite Beteiligung vieler Bürgerinnen und Bürger oder auch von wichtigen Innenstadtakteuren. So gab es etwa eine Online-Umfrage zu den Stärken und Schwächen der Innenstadt. Ziel sei es, in den nächsten Monaten frische, innovative Konzepte für die Innenstadt aus den Analyseergebnissen zu entwickeln, so Sauerteig. Wie berichtet wurde die Stadt Coburg wurde im Juni als eine von fünf Modellkommunen im Fitnessprogramm Starke Zentren des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie aufgenommen.