Zwischenfall am Bahnübergang

Waghalsiger geht es nicht – Ein Mann wollte heute Morgen mit seinem Auto einen Bahnübergang in Themar überqueren – obwohl sich die Schranke schon senkte. Was bei der ersten Schranke noch klappte, schaffte er bei der zweiten nicht mehr und kam davor zum Stehen. Da sich die hintere Schranke schon geschlossen hatte, konnte der 75-jährige auch nicht mehr zurückfahren und stand direkt auf dem Bahnübergang als sich ein Zug näherte. Zum Glück zog dieser die Bremse und kam noch vor dem Auto zum Stehen. Die Schrankenanlage ist erstmal außer Betrieb. Die Bundespolizei ermittelt jetzt gegen den 75-jährigen.