Zwischenfazit am Impfzentrum Witzmannsberg

Es geht weiter voran mit den Impfungen in der Region –Den Betrieb am Impfzentrum in Witzmannsberg resümiert das Coburger Tageblatt heute und beruft sich auf den organisatorischen Leiter Martin Stingl. Mit einer Impfquote von 2,5% lägen Stadt und Landkreis Coburg damit im bundesweiten Durchschnitt. Seit Ende Dezember haben über 3200 Menschen die erste Impfung erhalten. Der Fokus liegt mittlerweile auf den Zweitimpfungen. Knapp 1700 Menschen haben die schon bekommen. Dabei sind auch die Impfungen der mobilen Teams ausgehend von Witzmannsberg mitinbegriffen.